Hagen Bäcker

Zusammenarbeit und Unterstützung für hallesche Künstler

Hagen Bäcker-Biographie mit Ausstellungsverzeichnis, Projekte, Stipendien

  • 1963  in Halle Saale geboren
  • 1980  Abschluss der 10. Klasse der Polytechnischen Oberschule
  • 1980-83 Schlosserlehre
  • 1985-87  Wehrdienst
  • 1987-92  Studium an der Kunsthochschule Burg Giebichenstein Halle, bei Prof. Ohme, Diplom als Metallbildhauer
  • 2011-  Lehrauftrag an Kunsthochschule Burg Giebichenstein, Halle, Fachklasse Bild Raum Objekt Glas
  • 2015  Gründungsmitglied Akademie der Künste Sachsen- Anhalt

Einzelaustellungen (Auswahl):

  • 1993  Galerie Himmelreich, Magdeburg
  • 1994  Galerie “Studio R”, Mannheim
  • 1994  Galerie Alter Markt, Halle (“Stahlkammer”)
  • 1998  Galerie Kunsthof , Halberstadt
  • 1999  Kunstmuseum Kloster Unser Lieben Frauen, Magdeburg , Glas
  • 2001  Galerie Interdruck, Leipzig (“Weißkörper”)
  • 2002  Galerie Interdruck, Leipzig (“Skulpturen”)
  • 2004  Galerie Vorortost, Leipzig (“Triartlon”) mit M.Schott/ D. Richter
  • 2005 Kunstverein Talstraße e.V. (Zeichnungen)
  • 2008  Galerie Raum Hellrot, Halle (“Vom Bildpunkt”)
  • 2008  Kunstverein Röderhof e.V. (“Bilder und Ähnliches”)
  • 2008  Galerie Quartier, Leipzig  (“Das Ganze ist das Falsche”)
  • 2009  Galerie Jörg Schumacher, Frankfurt a. M., (“Helden”)
  • 2010 Galerie Raum Hellrot, Halle, (“Gesichte”)
  • 2010  Kunstmesse Preview, Berlin, (“Gesichte”)
  • 2015  Rauminhalt, Halle, (“Paradies”)
  • 2017  UKE Hamburg, (“Schuhe, Mond und Sterne”)

Arbeiten im öffentlichen Besitz:

Plastiken “All-Umm”, “Strahler” und “Bogenstück”, Bilder “Bedeutungswechsel” und “Schwarm, Land Sachsen-Anhalt

weitere Plastiken und Bilder sind im Besitz der Avakon AG, der Sparkasse Halberstadt, der AOK Magdeburg, des Kunstmuseum Kloster Unser Lieben Frauen Magdeburg

http://www.adk-san.de/

http://www.hagenbaecker.eu

https://www.facebook.com/hagen.backer

Kommentare sind geschlossen.